Berliner Rarität – Die Einzimmerwohnung

Berliner Rarität – Die Einzimmerwohnung

Berliner Rarität – Die Einzimmerwohnung

Zu wenige kleine Wohnungen für Großstadtsingles

Die Baubranche hat Hochkonjunktur, doch in Deutschlands Großstädten werden zu wenige 1-Zimmer Wohnungen geplant. Viele Singles sind deshalb gezwungen, größere Wohnungen anzumieten oder in WGs zu leben. Es gibt zu viele Bewerber auf zu wenige Wohnungen. Onlinemakler WunderAgent unterstützt sie in der Bewerberflut.

Denn besonders problematisch ist die Situation in der Hauptstadt. Berlin hat im Verhältnis zur Einwohnerzahl die meisten 1-Personen-Haushalte aller deutschen Großstädte. Unser Partnerportal Immobilienscout24  listet für die Hauptstadt aktuell nur 459 freie Einzimmerwohnungen auf.

Friedrichshain-Kreuzberg

Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes Berlin-Brandenburg sind aber knapp 54 Prozent der Hauptstadtbewohner Singles. Demnach steht jedem zwölften 1-Personen-Haushalt in Berlin eine Einzimmerwohnung zur Verfügung.

Besonders kritisch ist die Lage in den Berliner Innenstadtbezirken Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg. Diese wiesen zusammengenommen im Jahr 2014 mit 60,4 Prozent einen höheren Anteil an Single-Haushalten auf als der Rest der Stadt.

In den Ballungsgebieten sollen in den kommenden Jahren tausende „Mikrowohnungen“ entstehen. Sind sie wirklich eine Lösung? Wie selektiert man in dieser angespannten Wohnlage den richtigen Mieter?

Wir freuen uns auf eine interessante und kreative Diskussion und sind gespannt auf Ihre Meinung.

FacebookTwitterPinterestGoogle+Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *