Sonderabschreibung fällt ins Wasser

Sonderabschreibung fällt ins Wasser

Sonderabschreibung fällt ins Wasser

Es hörte sich so gut an: In Bereichen, in denen eine angespannte Wohnungslage besteht sollte ab diesem Jahr eine Sonderabschreibung für Neubauten von Mietwohnungen eingeführt werden. Dafür wollte man also für Gebiete, in denen bereits die Mietpreisbremse oder die Kappungsgrenze greift, ein neuer § 7b in das Einkommensteuergesetz eingefügt werden.

 

Aber wie gesagt: Es hörte sich gut an, denn das dafür notwendige „Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsbaus“ fällt ins Wasser. Obwohl noch im April eine Anhörung des Finanzausschusses stattfand, stellten die Damen und Herren Politiker nun auf einmal fest, dass es noch internen Klärungsbedarf in der Koalition gebe. Darum wurde das Gesetzgebungsverfahren kurzerhand auf Eis gelegt. Wann es kommen wird? Auf diese Frage werden wohl Politiker Lohengrin zitieren: „Nie sollst Du mich befragen“.
Zuerst erschienen auf: Hausblick – Miet- und Immobilienrecht (Sonderabschreibung fällt ins Wasser)

FacebookTwitterPinterestGoogle+Email