Versicherung

Top Artikel der Woche (KW 46)

Top Artikel der Woche (KW 46)

Ein steigendes Beschäftigungswachstum und Wohlstandsniveau machen die Hauptstadt und Start-Up-Hochburg Berlin zu einem soliden Investitionsstandort. Gleichzeitig steigt in ganz Deutschland durch die Pluralisierung der Gesellschaft die Nachfrage nach innovativen Wohnkonzepten. Mehr zu diesem Thema, sowie über das Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter im Falle eines Brandschadens und im Bezug zur…

Sichtschutzzaun nicht versichert

Sichtschutzzaun nicht versichert

In einem inzwischen vom Landgericht bestätigten Urteil stellte das Amtsgericht Ansbach fest, dass ein auf der Terrasse angebrachter Sichtschutzzaun nicht über die Wohngebäudeversicherung versichert ist (Urteil vom 16.08.2017 – Aktenzeichen 5 C 516/17). In dem Verfahren klagte ein Versicherungsnehmer gegen seine Wohngebäudeversicherung. Diese hatte sich geweigert die Kosten für einen…

Fahrlässigkeit und Versicherungsschutz

Fahrlässigkeit und Versicherungsschutz

Wurde einem Wohnungsinhaber aufgrund eigener Fahrlässigkeit die Wohnungsschlüssel entwendet, kann dies zum Verlust der Ansprüche gegenüber seiner Hausratversicherung führen. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Oberlandesgericht Hamm vom 15.02.2017 (Aktenzeichen: 20 U 174/16). Im vorliegenden Fall hatte die Klägerin eine Hausratversicherung abgeschlossen. Danach war sie auch gegen Einbrüche versichert,…

Ist Baumfällen versichert?

Ist Baumfällen versichert?

Wird ein Baum durch einen Sturmschaden gelockert und muss deshalb zur Gefahrenabwehr gefällt werden, müssen die hierbei entstehenden Kosten nicht unbedingt von der Wohngebäudeversicherung übernommen werden. Das ergibt sich aus einem Urteil des Amtsgericht München vom 06.04.2017 (Aktenzeichen 155 C / 510/17). In dem Verfahren klagte ein Grundstückseigentümer gegen seine…

„Rückstau“ in der Wohngebäudeversicherung

„Rückstau“ in der Wohngebäudeversicherung

Entscheidend für den Schadensfall eines „Rückstaus“ ist nach Meinung des Oberlandesgerichts Hamm die Definition, die in den Versicherungsbedingungen hierfür vereinbart wurde. Hierbei ist es möglich den Rückstau so zu beschreiben, dass er nur eintritt, wenn Wasser aus dem Rohrsystem austritt. Damit sei es versicherungsrechtlich kein Rückstau, wenn das System kein…