Top Artikel der Woche (KW14)

Top Artikel der Woche (KW14)

Top Artikel der Woche (KW14)

Diese Woche präsentieren wir Ihnen einige spannende Themen rund um den Immobilienmarkt. Seitdem das neue Gesetz über die Maklerprovision gilt, entstehen einige Verwirrungen beim Kauf und Verkauf einer Immobilie. Welche Fehler Sie beim Verkauf einer Immobilie vermeiden können, finden Sie in einem interessanten Artikel der Welt. Die FDP hat das Thema Randbebauung des Flughafen Tempelhofs angestoßen und jetzt folgt eine Umfrage welche zeigt, dass die Mehrheit eine Randbebauung befürwortet. Vielleicht zu Zeiten von starkem Wohnungsmangel ein guter Ansatz. Die Immobilienpreise steigen weiterhin stark an und die Nachfrage wächst stetig. Einmal mehr bekräftigt dieser Trend ein Investment in Immobilien als sicher.

Außerdem: Unsere Investment Talk Folge 3 „DEUTSCHE WOHNEN & CO. ENTEIGNEN?“ jetzt online auf unserem Youtube Kanal.

p>

DEUTSCHE WOHNEN & CO. ENTEIGNEN? WAS STECKT DAHINTER UND WIE STEHEN DIE CHANCEN?

In der neuesten Folge unseres Investment-Talks geht es um ein #hochbrisantes Thema: Die Initiative zur Enteignung der Deutsche Wohnen & Co. Während die Befürworter sich gegen horrende Mieten, Mieterrechtsverletzungen und skrupellose Geldgier einsetzen möchten, haben die Gegner des #Volksentscheids Bedenken, Instrumente des #Kommunismus wieder aufleben zu lassen. Trotz starker #Mieterorientierung auf dem Berliner Wohnungsmarkt – wie bereits durch Regelungen wie den Mietendeckel und die Mietpreisbremse sichtbar – ist die Mehrheit der Berliner überraschenderweise gegen die Enteignung (Stand 20.März 2021).

Immobilie verkaufen? Dann sollten Sie diesen teuren Fehler vermeiden

Seit das neue Gesetz über die Maklerprovision gilt, nehmen viele Eigentümer den Verkauf ihrer Immobilien selbst in die Hand. Andere scheuen sich vor Verhandlungen mit Maklern – und zahlen unnötig viel Geld. WELT erklärt, was Verkäufer und Käufer nun beachten sollten.

Umfrage: Mehrheit für Randbebauung des Tempelhofer Feldes

Eine Mehrheit der Berliner ist einer neuen Umfrage zufolge für den Bau von Wohnungen am Rand des Tempelhofer Feldes.

Preise für Wohnimmobilien weiter stark gestiegen

Im vierten Quartal sind Immobilienpreise um acht Prozent gestiegen und damit so stark wie zuletzt 2016. Am größten ist diedfgdg Nachfrage noch immer in den Ballungsräumen.