Top Artikel der Woche (KW24)

Top Artikel der Woche (KW24)

Top Artikel der Woche (KW24)

Diese Woche präsentieren wir Ihnen einige spannende Themen rund um den Immobilienmarkt. In der Politik hat sich einiges getan, so haben sich die CDU/CSU und die Sozialdemokraten auf eine Mietspiegel Reform geeinigt. Was das für den Immobilienmarkt bedeutet erfahren Sie im Artikel der Wirtschaftswoche. Bei einer rechtzeitigen Ankündigung von Modernisierungsmaßnahmen besteht die Möglichkeit für Vermieter die Miete ordnungsgemäß anzuheben. Wie das geht erfahren Sie im Artikel vom Vermieterweb. Viele denken oft Immobilien als Geldanlage zu erwerben, halten sich jedoch zurück, vor der Sorge Geld zu verlieren oder die falsche Entscheidung getroffen zu haben. Im Artikel von Focus zeigen wir Ihnen welche Fehler Sie vermeiden sollten, um erfolgreich in Immobilien zu investieren.

Außerdem: Eine neue Folge unseres Investment-Talks über die Umlage von Heizkosten auf den Vermieter. Schalten Sie ein!

Große Koalition einigt sich auf Mietspiegel-Reform

Alle Gemeinden mit mehr als 50.000 Einwohnern müssen in Zukunft einen Mietspiegel herausgeben. Darauf haben sich CDU/CSU und Sozialdemokraten in Berlin geeinigt.

Eine Ankündigung für mehrere Modernisierungen

Kündigt der Vermieter in einem Schreiben mehrere voneinander unabhängige Modernisierungsmaßnahmen an, kann er bei Abschluss der einzelnen Maßnahmen jeweils die Miete anheben. Zu diesem Ergebnis kam der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Urteil vom 28.4.2021 (Aktenzeichen VIII ZR 5/20).

Immobilie als Geldanlage: Wenn Sie diese Fehler vermeiden, sparen Sie Tausende Euro

Vermieten kann sich lohnen. Wer aber nicht aufpasst, verliert Geld. Die Stiftung Warentest gibt Tipps, wie Immobilienkäufer schmerzhafte Fehler vermeiden.

C02-Preis: Umlage von Heizkosten auf den Vermieter?

In unserem Investmenttalk geht es um das wochenlang, in der Politik diskutierte Thema des geltenden CO2 Preises und die Aufteilung zwischen Mieter und Vermieter. Nun heißt es, die Vermieter sollen künftig die Hälfte der CO2 Kosten von Öl und Gas tragen. Handelt es sich bei dem Beschluss um eine faire Lastenverteilung? Wir diskutieren in unserem Talk darüber, inwiefern Vermieter für den Strom- und Wärmeverbrauch von Mietern in Verantwortung gezogen werden können.

Fakt ist, dass es immer mehr klimafreundliche Wege, in den verschiedenen Branchen geben muss, um dem Ziel eines klimaneutralen Landes, näher zukommen. Dazu finden wir die C02 Bepreisung als Grundidee sehr sinnvoll und auch zielführend, da dadurch besonders im Energiesektor auf erneuerbare Energien umgestiegen wird.