Top Artikel der Woche (KW38)

Top Artikel der Woche (KW38)

Top Artikel der Woche (KW38)

Immobilienpreise kennen seit einigen Jahren nur eine Richtung: nach oben. Günstige Zinsen und eine florierende Wirtschaft machen Häuser und Wohnungen für viele erschwinglich. Weil das Angebot nicht im gleichen Maße wächst, werden die eigenen vier Wände immer teurer. 

Außerdem: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Kreuzbergs Baustadtrat Schmidt. Was steckt dahinter?

Was bedeutet die Corona-Pandemie für Immobilienkäufer?

Die Corona-Pandemie hat bisher nicht zu fallenden Immobilienpreisen geführt. Der Anstieg wurde aber ein wenig gebremst.

Wo Berlin nicht weit ist: Mieten im Speckgürtel explodieren

Im Osten Deutschlands lässt es sich vielerorts noch günstig wohnen. Zumindest auf dem Land ist das so. Im Ballungsraum von Berlin mit seiner Wohnungsknappheit sieht es anders aus – um bis zu 17 Prozent sind die Angebotsmieten dort innerhalb eines Jahres gestiegen, wie Zahlen von Immowelt zeigen.

Innenstädte in Gefahr

Wohnimmobilien werden in den Großstädten weiter teurer – doch die Angst um die Innenstädte wächst. Es ist vor allem der Handel, der dringend Hilfe braucht, heißt es von der Immobilienwirtschaft.

Untreue-Verdacht

Vorkaufspolitik mit Folgen: Nach der „Diese-eG“-Affäre wird gegen Baustadtrat Florian Schmidt wegen Haushaltsuntreue ermittelt. Hat er Steuergeld verschwendet?


FacebookTwitterPinterestGoogle+Email