Top Artikel der Woche (KW49)

Top Artikel der Woche (KW49)

Top Artikel der Woche (KW49)

Diese Woche wollen wir mit Ihnen einen Blick auf Geschehen der Immobilienwirtschaft werfen. Aufgrund der aktuellen Lage, mögen sich manche Fragen, ob sich eine Investition in Immobilien lohnt. Ein Artikel aus dem Spiegel klärt auf in welchen Regionen sich eine Investition besonders lohnt. Heutzutage sollte man meinen, dass in Deutschland das Thema Digitalisierung unausweichlich sei, doch ein Nebenkostenrecht bremst nun Investitionen zur Digitalisierung in der Immobilienbranche. Drei bestimmte Kleinstädte erweisen sich als besonders attraktiv, zum Thema Wohnungskauf, in dem Artikel von Focus finden Sie ein Risiko-Rendite-Ranking.

Außerdem: Werfen wir einen Blick auf die aktuelle Corona-Lage und weshalb die Regierung die Rückzahlungsfrist verlängert.

Viel Spaß beim Lesen der Artikel.

Wo sich der Immobilienkauf noch lohnt

Trotz Coronakrise: Die Preise für Wohnungen und Häuser steigen weiter. Schnäppchen sind laut einer neuen Untersuchung nur noch in kleineren Städten zu machen. Für Privatleute ist mieten häufig sogar günstiger.

Wohnungswirtschaft: Antiquiertes Nebenkostenrecht bremst Investitionen

Wie kann die Digitalisierung zu mehr Nachhaltigkeit in Deutschland beitragen? Das ist die Kernfrage beim virtuellen Digital-Gipfel 2020 der Bundesregierung. Mehr Smart Home ist eine Antwort, heißt es im Redebeitrag der Wohnungswirtschaft. Doch das aktuelle Nebenkostenrecht bremse Investitionen.

Großes Risiko-Rendite-Ranking: Hier in Deutschland ist der Wohnungskauf noch lukrativ

Kleinere Städte am Rande der teuren deutschen Metropolen weisen das beste Risiko-Rendite-Verhältnis auf. Das ergab eine bundesweite Immobilienstudie. Die Spitzenreiter dürften selbst manchen Marktkenner überraschen.

Mietschulden: Regierung verlängert Rückzahlungsfrist

Wer zwischen April und Juni wegen Corona Schwierigkeiten hatte, die Miete zu zahlen, hat für die Begleichung der Mietschuld nun etwas länger Zeit.