Top Artikel der Woche (KW52)

Top Artikel der Woche (KW52)

Top Artikel der Woche (KW52)

Wir hoffen, dass Sie und Ihre Familienangehörige erholsame und schöne Weihnachtstage hatten.

Diese Woche möchten wir mit Ihnen einige interessante Artikel rund um die Immobilienwirtschaft teilen. Die Preise für Eigentumswohnungen in der Corona Krise sanken für eine kurze Zeit, dennoch bleibt die Immobilienwirtschaft in Deutschland trotz des Lockdowns stabiler denn je. Auch Start Ups sahen nicht tatenlos zu und nutzten die Chance in der Krise die Immobilienbranche weiter auf den digitalen Kurs zu bringen. Mehr zu diesen interessanten Themen finden Sie in unseren vorgeschlagenen Artikeln. 

Außerdem: Wie der Unionsflügel eine aktivere Bodenpolitik in Städten durchsetzen will.

Viel Spaß beim Lesen der Artikel.

Wohnungen wurden in der Coronakrise billiger – aber nur kurz

Trotz Corona-Pandemie sind Eigentumswohnungen in diesem Jahr deutlich teurer geworden. Im Frühjahr gab es allerdings einen kleinen Einbruch.

Deutsche Immobilienwirtschaft trotzt erneut dem Lockdown

Während sich die Lage in einigen Branchen wegen des neuen Lockdowns zuspitzt, zeigt sich die Immobilienwirtschaft erneut robust. Das geht aus der neuesten Ausgabe des Corona-Immobilien-Index hervor. Die Fieberkurve der Branche schaffte die dritte Woche in Folge ohne Temperaturanstieg.

Wie Start-ups die Immobilienbranche auf den digitalen Kurs bringen

Unter einem gemeinsamen Banner haben sich zahlreiche Immobilien-Start-ups zusammengeschlossen, um die Branche endlich digitaler zu gestalten

Unionsflügel will mehr Staat am Immobilienmarkt

Die Christlich-Demokratischen Arbeitnehmer CDA verlangen eine aktivere Bodenpolitik der Städte. Für CDU/CSU-Verhältnisse liegen die Forderungen überraschend weit links. Dahinter könnte ein Kalkül stehen.