Woran erkennt man eine gute Hausverwaltung?

Woran erkennt man eine gute Hausverwaltung?

Woran erkennt man eine gute Hausverwaltung?

Allein in Berlin gibt es mehr als 800 Verwaltungen. Für einen Wohnungseigentümer oder eine Wohnungseigentümergemeinschaft ist es somit nicht so einfach, eine bestimmte Verwaltung auszuwählen, wenn es um die Betreuung eines Immobilienobjektes gehen soll.

Außerdem ist die Verwaltungstätigkeit kein Ausbildungsberuf, was den Verwaltermarkt demnach leicht zugänglich macht. Um eine Verwaltertätigkeit auszuüben, braucht man lediglich einen Gewerbeschein. Andere Modalitäten wie Versicherung oder Schulung der Fachkräfte sind freiwillig. Dies erweckt den Anschein einer Schwachstelle, da eine Hausverwaltung ohne oben genannten Maßnahmen nicht kompetent, professionell und erfahren agieren kann. Doch wer einmal die Richtigen gefunden hat, muss sich keine Sorgen mehr in der Zukunft machen. Dies hängt von vielen Faktoren ab. WunderAgent hat die wichtigsten selektiert und berichtet, worauf man dabei besonders achten muss.

Allgemein muss eine professionelle Verwaltung alle Anliegen der Mieter von der Vertragsgestaltung über die Finanz- und Vermögensverwaltung bis zur Behebung technischer Probleme und Reparaturen erledigen. Zunächst sollte man sich bei der Auswahl fragen, ob das Verwaltungsbüro überhaupt in der Lage ist, aufgrund der räumlichen Entfernung die Anlage zu verwalten. Eine Firma, die in Ihrer unmittelbaren Nähe einen Sitz hat, hätte in diesem Fall schon einen Pluspunkt. Das Vorhandensein einer Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung ist ein weiteres Merkmal, welches eine professionelle Verwalterfirma von den anderen auszeichnet. Weiterbildungsmaßnahmen und sachgemäße Beantwortung ihrer Fragen – sowohl persönlich, als auch per Telefon – sind weitere Indikatoren eines seriösen Unternehmen.

Zögern sie auch nicht, sich eine Auskunft über die Erfahrung mit Eigentumsobjekten in vergleichbarer Größe anzufordern. Diese Informationen, zusammen mit entsprechenden Empfehlungen, weisen eine vertrauensvolle Geschichte des Unternehmens auf. Die Höhe der Nebenkosten und somit die Zufriedenheit Ihrer Mieter hängt auch oft von dem Verwalter ab, da diese zumeinst Rahmenverträge mit den Energieversorgern haben. Demnach ist es in Ihrer Obhut für die Kostensenkung und dessen Weitergabe an die Mieter zu sorgen.

Von großer Bedeutung ist auch die Bereitschaft, technische Angelegenheiten jederzeit zu klären und die Reparaturen möglichst schnell durchzuführen. Das ist aber nur dann möglich, wenn die Verwaltung einen starken Partner bzw. ein großes Netzwerk hat. Die Checklisten für regelmäßige Begehungen der Anlage und deren Wartungen ist auch ein “Must have”, wenn es um die Wohnungsbetreuung geht.

Alle diese Kriterien sollten möglichst detailliert berücksichtigt werden und mit den anderen Anbietern auf dem Markt verglichen werden. Nur so kann man sicher gehen, dass eine richtige Entscheidung getroffen wurde.

FacebookTwitterPinterestGoogle+Email